Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Heizung

Gas- und Ölheizungen

Erdgas erzeugt weniger Schadstoffe als andere fossile Energien. Eine moderne Gasheizung mit Brennwerttechnik bietet daher viele Vorteile. Sei es der geringe Platzbedarf, die günstige Anschaffung oder die Kombination mit einer Solaranlage, für Sie finden wir immer die Richtige Lösung. Moderne Ölheizkessel arbeiten mit höchster Effizienz, nutzen die Brennwerttechnik und könne zum Beispiel mit der Kombination einer Solaranlage durchaus die richtige Lösung sein.

Holzfeuerungen

Holz zählt zu den erneuerbaren Energieträgern und ist ausreichend vorhanden. Zudem schadet seine Verbrennung der Umwelt nicht – auch auf lange Sicht. In den Holzpellets hat dieser einzigartige (und einzige einheimische) Rohstoff nun auch seine optimale Form gefunden.

Holzpellets haben es ganz schön in sich: 2 Kilogramm heizen so gut wie 1 Liter Heizöl oder 1 Kubikmeter Erdgas. Und das völlig CO2-neutral. Doch dies sind noch nicht einmal ihre besten Eigenschaften: Die kleinen zylindrischen Presslinge werden nämlich aus vorwiegend einheimischem Holz hergestellt, und zwar aus Restholz (d.h. aus Säge- und Hobelspänen), nicht etwa aus Holz, das mit viel Energieaufwand eigens angebaut werden muss. Das ist auch gar nicht nötig, denn Holz wächst in der Schweiz auch in Zukunft in Hülle und Fülle nach. Fast schon müssig ist schliesslich zu erwähnen, dass bei der Produktion dieses krisenresistenten und vom Ausland unabhängigen «Öko-Treibstoffs» keinerlei chemische Hilfsmittel eingesetzt werden.

Mit Holzpellets heizen ist ausserdem denkbar bequem. Es beginnt schon bei der Lieferung: Da kommt nämlich wie bisher der Tanklastwagen vors Haus und entrollt den Schlauch. Nur dass nicht mehr Öl in einen Tank fliesst, sondern dass kleine, trockene Zylinder in den Lagerraum (z.B. den ehemaligen Tankraum) geblasen werden – ganz ohne Geruchsbelästigung und Schmutz übrigens. Von dort gelangen die Pellets automatisch in den Brenner, entweder über eine sogenannte Entnahmeschnecke oder über ein rohrpostähnliches Vakuumsaugsystem. Der Rest ist Zentralheizung: bewährt, sicher und kostengünstig.

Planen Sie einen Neubau oder ist die bisherige Heizung in die Jahre gekommen? Dann sollten Sie Pellets, die einheimische und nachhaltige Heizvariante, in Ihre Überlegungen miteinbeziehen. Unsere seit Jahren mit Pelletsheizungen vertrauten Spezialisten stehen Ihnen schon bei der Planung gern zur Seite.

Weber Sanitär AG

Servicebox

Telefon 061 927 85 85
  • Heizungsregulierung
  • fundierte Analyse von Temperaturproblemen
  • Funktionskontrolle (Heizungs-Check)
  • Betriebsoptimierung
  • Pumpenersatz
  • Einbau von Handtuchradiator
  • Bodenheizung spülen
  • Steuerungsersatz
  • Einbau von Thermostatventilen

Referenzen

Unser neustes Booklet

Laden Sie unser Booklet als digitales PDF herunter oder bestellen Sie ein physisches Exemplar. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jetzt gratis herunterladen! Jetzt bestellen!

Alle Felder sind Pflichtfelder.